WILLKOMMEN auf Mauritius

Mauritius liegt im Herzen des Indischen Ozeans. Lassen Sie sich die Sonne auf den Bauch scheinen oder erkunden Sie die Kultur im Landesinneren. Die Insel ist 2040 km² groß und verfügt über mehr als 1600km Straßen zwischen Bougainvilleas und Flammenblumen, violetten, mondförmigen Berglandschaften, tiefen Kratern, wilden Schluchten, dichten Wäldern, kleinen Sturzbächen, Flüssen, Wasserfällen, Blumen und Bäumen, die wie ein Farbenmeer aus der roten Erde wachsen und überall grüngoldene Zuckerrohrfelder.

GESCHICHTE von Mauritius

Mauritius ist nicht nur der Smaragd im Indischen Ozean, es ist eine Insel mit Flair und multikultureller Geschichte. Fast jeder seefahrende Staat in Europa prägte Mauritius ein wenig mit. Entdeckt wurde die Insel von den Portugiesen ungefähr 1510. Die Holländer schlossen sie 1598 in ihr Herz, und besetzten sie und gaben Ihr den Namen "Maurits" (Herzog Moritz von Oranien). Die Franzosen folgten 1715, sie nannten die Insel "Ile de France". Dies sollte knapp 100 Jahre Bestand haben. Doch dann wurden sie nach diversen Seeschlachten von den Engländern zurück nach Frankreich geschickt. Die Engländer gaben Mauritius zwar seinen Namen zurück, brachten aber auch die Sklaverei auf die Insel. Die Unabhängigkeit bekam Mauritius erst 1968, am 12. März 1992 wurde die Republik Mauritius gegründet. Die Briten hinterließen neben dem politischem System auch den Linksverkehr und das Schulsystem.

 

INFORMATIONEN

Landkarte
Hier finden Sie eine Landkarte von Mauritius mit allen wichtigen Ortschaften, Strassen und Einrichtungen.
Landkarte Mauritius

Reisepapiere
Für die Einreise nach Mauritius benötigen Sie einen noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass der Bundesrepublik Deutschland. Kinderausweise werden anerkannt, allerdings muss die Nationalität "Deutsch" vermerkt sein.

Währung und Devisen
Die Währung ist die Mauritius-Rupie.
Ausländische Währungen dürfen unbeschränkt eingeführt werden. Wir empfehlen die Mitnahme von EURO, Reisechecks (in EURO oder US-$) und Kreditkarten (Mastercard / Visacard). Eurochecks werden nicht akzeptiert. Die Banken sind Montags bis Freitags von 9:30 Uhr - 14:30 Uhr und am Samstag von 9:30 Uhr - 11:30 Uhr geöffnet.

Klima
Es herrscht ein tropisches Seeklima mit ca. 31° Grad Durchschnittstemperatur im Sommer (November bis April) und ca. 25° im Winter (Mai bis Oktober). Die Wassertemperatur beträgt im Durchschnitt 26°. Das Klima ist ganzjährig angenehm. Regenfälle sind von kurzer Dauer. Die westlichen und nördlichen Gebiete der Insel sind trockener und wärmer als die östlichen.

Sprache
Gesprochen wird: Englisch, Französisch und Kreolisch.

Kultur
Das Lebensgefühl drückt am besten der Segatanz aus. Er entstand durch die afrikanischen Sklaven und wird heute in vielen Arten gespielt. Den Segatanz kann man bei vielen Gelegenheiten bewundern.

Küche und Religion
Beides ist sehr vielfältig. Das eine muss man probieren, das andere muss man erleben. Das Essen bildet eine Symbiose aus Europa, Afrika, Indien und China. An Konfessionen herrscht kein Mangel, eigentlich sind alle vertreten.

Nebenkosten
Die Kosten für Essen und Getränke liegen in den Hotelrestaurants höher, in den übrigen Restaurants und Geschäften etwas niedriger als in Deutschland.

Visum / Impfungen
Urlauber mit deutscher Staatsangehörigkeit benötigen kein Visum und keinerlei Impfung. Wir empfehlen jedoch die Rücksprache mit Ihrem Hausarzt bzgl. einer Vorbeugung vor Krankheiten.



Eureka
Renoviertes Kolonialhaus (19. Jahrhundert) in der Nähe von Moka, südlich von Port Louis.


Pamplemousses
Ein Botanischer Garten, wegen seiner Palmenvielfalt weltweit bekannt. (Port Louis)


Krokodilfarm
Im wilden Süden nahe "Riviere des Anguilles" erwarten Sie die unterschiedlichsten Reptilien.


Chamarel
Hügellandschaft im Südwesten der Insel ("Terres de Coullers"). Bekannt durch sein farbenfrohes Erdreich (blau, rot, grün) und dem Wasserfall.


Casela Vogelpark
Die rosa Taube, einer der seltensten Vögel der Erde hat hier sein Refugium gefunden, zusammen mit 2500 anderen Vögeln verschiedenster Arten.


Grand Bassin
Die Hindugemeinde von Mauritius verehrt diesen Kratersee südlich des grossen Südwasserreservoires "Mares aux Vacoas" als heilig. Anfang jeden Jahres findet das Maha Shivaratree-Fest statt.




Canyon der 7 Wasserfälle
Westlich von Curepipe liegt das Dorf Henriette mit Ausblick auf die Cacaos-Berge. Von der nahen Strasse aus hat man den besten Panorama-Blick ins Tal der 7 Wasserfälle.




Black River Gorges Nationalpark
Als Heimat seltener Pflanzen- und Tierarten bietet die südwestliche Hochebene über 50 km ausgewiesene Wanderwege.



Mauritius Tipps & Infos Unsere Apartments Ihre online Anfrage Kontakt aufnehmen

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
© 2017 SUNVIEW MAURITIUS
MADE BY WEBCHALLENGE